Was kann ich tun,
wenn mein Kind Drogen nimmt?

Eine innovative Video-Plattform für Eltern, die praktische Hilfe suchen

Alle Videos

Die angebotenen Beratungsmethoden durch die Videos können nicht die medizinische Heilbehandlung durch Diagnose oder Therapie eines Arztes, Psychiaters oder Psychotherapeuten ersetzen.

Unsere Videos ersetzen nicht den Weg zur Sucht- und Drogenberatung bei Ihnen vor Ort oder das Aufsuchen eines Psychologen, Therapeuten oder eines Kinder-, Jugend- oder Familienberaters.

Als Beratungsoptionen haben wir eine kostenfreie Empfehlung zur Onlineberatung speziell für Eltern und auf Wunsch anonym.

  • Alle
  • Absturz
  • Amphetamin
  • Badesalze
  • Co-Abhängigkeit
  • Dankbarkeit
  • Demut
  • Depressionen
  • Drogensucht
  • Drogensucht Sohn
  • Drogensucht Tochter
  • Eltern
  • Erfolge
  • Freund
  • Fürsorge
  • Geschichte
  • Gespräch mit dem Kind
  • Gesprächsführung
  • Gesprächsführung zwischen Eltern und Kind
  • Grund einer Drogensucht
  • Gründe
  • Gründe der Sucht
  • Gruppenzwang
  • Helikopter Eltern
  • Hilfe
  • Identität
  • Illegale Drogen
  • Ins Gelingen kommen
  • Interesse am Kind zeigen
  • Interesse zeigen
  • Kinder Erziehung
  • Kokain
  • Konsequenzen selber tragen
  • Kräuter Mischung
  • Lebensgefährte
  • Lebenswert
  • Legal Highs
  • Lernen durch Schmerz
  • Logopädin
  • Lösungen
  • Mobbing
  • Mobbing Geschichte
  • Mutter
  • Mutter eines süchtigen Sohnes
  • Nachsorge
  • Pädagogik
  • Peer Group
  • Persönlichkeit
  • Psychatrie
  • Psychose
  • Rausch
  • Reflektieren
  • Resilienz
  • Respekt
  • Schizophrenie
  • Schmerz
  • Schwierigkeit als Eltern
  • Schwierigkeiten als Eltern
  • Selbstbewusst
  • Selbsterfahrung
  • Selbstermächtigung
  • Selbsthilfegruppe
  • Selbstverantwortung
  • Stärke
  • Suche nach sich Selbst
  • Sucht gebraucht zu werden
  • Suchtgedächtnis
  • Suchtgeschichte
  • Suchthilfe
  • Süchtig
  • SuGe e.V.
  • Theraphie
  • Überbehüten
  • Überfordern
  • Umdenken
  • Umsetzen
  • Unterschied Sohn / Tochter
  • Unterschiede der Sucht
  • Veränderung
  • Verantwortung
  • Verletzung
  • Vernachlässigung
  • Was können Sie tun?
  • Wege der Sucht
  • Wege raus aus der Sucht
  • Werte
  • Wo Hilfe holen?

Bärbel Römer: Mutter eines süchtigen Sohnes

Bärbel und Mathias Wald sprechen über Bärbels Erfahrungen mit Ihrem Sohn, welcher drogensüchtig ist. Sie sprechen über Ausreden, Konsum und das Verhältnis von Mutter zu Kind.
Außerdem sprechen sie über Themen wie Geld, Schule und Ausbildung.

Rainer Biesinger: Geschichte

Rainer Biesinger und Mathias Wald sprechen über Rainers Geschichte, wie er als Kind in die Drogensucht abrutschte. Es geht um seinen Werdegang, seine Depressionen und wie er von seinen Krankheiten geheilt werden konnte.

Jesse Dean – Seine Geschichte

Jesse erzählt von seiner Vergangenheit aus den USA. Er redet über seine Familie, seinen ungewöhnlichen Weg in die Sucht und sein Weg wieder aus der Sucht.

Sonja Vukovic: Schwierigkeiten der Eltern eines süchtigen Kindes

Sonja Vukovic redet über die Auswirkung der Sucht eines Kindes. Nicht nur die Eltern sondern die ganze Familie leidet unter diesen Schwierigkeiten.

Bärbel Römer: Terror im Kinderzimmer

Bärbel Römer und Mathias Wald reden über Gefahren für Kinder, welche die Kinder bereits im Kinderzimmer in die falsche Richtung lenken. Sie sprechen unter anderem über des Medium Fernsehen und die Gefahren, welche dies mit sich bringt.

Alexander Neidl: Aufrichtiges, vorurteilsloses Interesse

Alexander Neidl und Mathias Wald sprechen über das aufrichtige und vorurteilslose Interesse der Eltern an Ihrem Kind. Es geht um den (Wieder)Aufbau von Vertrauen zwischen Eltern und Kind und wie man Misstrauen entgegen wirken kann.

Wolfgang Sosnowski: Psychose und Schizophrenie

Wolfgang Sosnowski erzählt über seine Psychose in der Jugend. Er berichtet über seine Sozialphobie und weitere Folgen die er als Jugendlicher von dieser davon getragen hat. Wolfgang hatte bereits vor seinem Konsum von Drogen eine Psychose. Des Weiteren klärt er über Gefahren der Verwechslung von Pubertät und Psychose auf.

Wolfgang Sosnowski: Gesprächsführung zwischen Eltern und Kind

Die Kommunikation zwischen Eltern und Kind ist ein wichtiger Grundbaustein für das Vertrauen. Jedoch schlägt diese trotzdem oft fehl. Mathias Wald und Wolfgang Sosnowski erklären beispielhaft wie man bei der Gesprächsführung mit seinem Kind besser vorgehen kann.

Wolfgang Sosnowski: Überbehütung, Überfordern und Vernachlässigen

Wolfgang Sosnowski und Mathias Wald reden über Probleme zwischen Eltern und Kind. Es geht um Überbehütung, Überforderung, und Vernachlässigung.

Sonja Vukovic: Bei sich selbst sein / Reflektieren

In dem Video wird von Mathias Wald und Sonja Vukovic erklärt, wie schwierig es ist, bei sich selbst zu sein. Denn die meisten Menschen trauen sich nicht, über ihre Gefühle zu sprechen. Dabei können oft noch größere Probleme im Inneren des Menschen entstehen. Ebenso sollte man sich selbst motivieren und sich nicht selber fertig machen. Wenn man mit anderen über Gefühle spricht, sollte man auch noch auf seine Kommunikation achten.

Thomas Dettmann: Gesprächsführung

Den Fokus auf die Lösung und eventuelle Alternativen zu setzen ist wichtig, um ein erfolgreiches Gespräch mit Ihrem Kind zu führen. Außerdem sollten Sie erstrebenswerte Träume und Zeile besprechen und keine Vorwürfe machen. Ebenso sollten Sie versuchen, ein offenes Gespräch zu führen. Ihr Kind sollte sich verstanden fühlen, jedoch sollten klare Regeln beschlossen und eingehalten werden.

Alexander Neidl: Lösungen

Alexander Neidl und Mathias Wald sprechen über Lösungen, was sie tun können wenn Ihr Kind Drogen nimmt. Dabei behandeln sie verschiedene Lösungsansätze und erklären die Psychologie des Menschen.

Mel Endorphine – Co-Abhängigkeit Kurzversion

Die Sucht gebraucht zu werden. Gefühlsspirale Co Abhängigkeit im Alltag. Die Verantwortung für andere.

Thomas Dettmann: Persönlichkeit

Thomas Dettmann und Mathias Wald sprechen über Persönlichkeit und den Zusammenhang mit dem Drogenkonsum. Es geht um wichtige Eigenschaften der Persönlichkeit eines Menschen. Dabei werden Themen angesprochen wie Erfolg und Selbstbewusstsein.

Thomas Dettmann: Demut und Dankbarkeit

Mathias Wald und Thomas Dettmann klären die Begriffe Demut und Dankbarkeit im Zusammenhang mit der Sucht. Ruhe, Frieden, keine Zwänge und Zufriedenheit sind gute Gefühle, die Menschen dabei helfen können, ihre Dankbarkeit auszustrahlen oder die auch Vollkommenheit und Selbstliebe auslösen. Im Zusammenhang mit der Sucht muss jedoch jeder selbst für seine Gedanken und Schuldgefühle aufkommen und reflektieren.

Sonja Vukovic: Pädagogik

Sonja Vukovic, früher selbst süchtig und jetzt Pädagogik Studentin, berichtet über Erziehungsmethoden.

Rainer Biesinger: Ins Gelingen kommen

Rainer Biesinger und Mathias Wald erklären, wie ein Mensch seine Krankheit erkennt und einsieht, dass das nicht der richtige Weg ist. Außerdem sprechen Sie darüber wie man sich nachhaltig von der Krankheit „Sucht“ heilen kann.

Marc Zahn – Legal Highs

Mathias spricht mit Marc über Legal Highs. Was sind Legal Highs? Warum sind sie so Gefährlich? Und warum werden sie genommen.

Alexander Neidl: Verletzung

Alexander Neidl und Mathias Wald reden über das gegenseitige Verletzen von Eltern und Kind. Es geht darum, dass Menschen oft in der falschen Situation Dinge zum Anderen sagen, von welchen Sie gar nicht die Tragweite kennen. Es geht darum wie stark verletzend manche Worte wirken können.

Rainer Biesinger: Lebenswelten

Rainer Biesinger und Mathias Wald sprechen über verschiedenste Themen von Jugendlichen. Es geht um Themen wie Freiheit, Anerkennung uvm. Sie sprechen außerdem über Rollen und Masken. Aber auch Themen wie das Bildungssystem uvm. Werden angesprochen.

Marc Zahn – Selbsthilfegruppen

Marc erzählt über seine Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen und das er eine eigene gegründet hat. Öffnet euch gegenüber anderen Menschen.

Jesse Dean – Legal Highs

Jesse erzählt uns seine Meinung zu Legal Highs. Welche gefahren es bei Legal Highs gibt die es bei anderen sinnestäuschenden Substanzen nicht gibt. Warum wird dagegen nichts unternommen?

Wolfgang Sosnowski: Wege rein und raus aus der Sucht

Herr Sosnowski erklärt, dass man schon früher süchtig ist, als man denkt. Herr Wald beschriebt wiederkehrende Muster, warum ein Kind süchtig wird. Sosnowski sagt, dass der erste Weg aus der Sucht jedoch die eigene Krankheitseinsicht ist.

Thomas Dettmann: Stärke und Selbstermächtigung

Thomas Dettmann und Mathias Wald sprechen über Stärke und Selbstermächtigung. Es geht darum wie Menschen in Ihre Stärke kommen und ihr eigenes Potential nutzen können. Es geht darum, dass Menschen oft durch Zweifel anderer demotiviert werden, da Sie sich viel zu wenig mit sich selbst beschäftigen.

Ilona Vogel – Resilienz

Mathias spricht mit Ilona über Resielienz. Gestärkt aus Kriesen hervor gehen. Warum Wiederstandsfähigkeit wichtig ist?

Alexander Neidl: Geschichte

Alexander Neidl erzählt von seiner Drogenkarriere. Er beschreibt die Wirkung von Heroin und erzählt von seinen Entzügen. Außerdem erläutert er warum er Drogen konsumierte und welche Faktoren zusätzlich darauf eingewirkt haben.

Thomas Dettmann: Selbstverantwortung

Mathias Wald und Thomas Dettmann erläutern in dem Video ihre eigene Definition von Selbstverantwortung. Dabei geht es besonders um Werte wie Ehrlichkeit, Verantwortung, Einsicht und Schuld. Des Weiteren geben sie dem Zuschauer Ratschläge und Tipps, seine eigene Selbstverantwortung zu schulen.

Mel Endorphine – Ihre Geschichte

Mel spricht über die Abhängkeit ihres Vaters und warum das ihr Leben beeinflusst hat.

Marc Zahn – Theraphie und Nachsorge

Welche Theraphien gibt es? Welche Theraphie hat Marc absolviert? Er erklät warum Nachsorge wichtig ist.

Was kann ich tun, wenn mein Kind Drogen nimmt?

Sucht ist eine Krankheit, unter der die gesamte Familie leidet. Egal ob Alkohol, Cannabis, Heroin …

Video anschauenWas kann ich tun, wenn mein Kind Drogen nimmt?

Marc Zahn – Seine Geschichte

Der Weg in die Sucht. Marc erzählt aus seiner Drogenvergangenheit die geprägt war durch illegale Drogen und wie er der Sucht entfliehen konnte.

Wolfgang Sosnowski: Das Suchtgedächtnis

Mathias Wald und Wolfgang Sosnowski analysieren das Suchtgedächtnis. Sie beschreiben, wann das Suchtgedächtnis bei ihnen geweckt wurde und erklären die Gefahr der Rückfälligkeit.

Wolfgang Sosnowski: Umsetzen

Wolfgang Sosnowski beschreibt die größte Schwierigkeit der Suchtprävention: Die Umsetzung. Sie diskutieren über wichtige Rituale in der Familie, die auf keinen Fall vernachlässigt werden dürfen. Denn viele Eltern vergessen, dass sie die Vorbilder ihrer Kinder sind.

Rainer Biesinger: Stärke, Identität und die Suche nach sich Selbst

Rainer Biesinger und Mathias Wald sprechen über die Themen, die auf Jugendliche zukommen, wenn Sie älter werden. Wer bin ich? Wer will ich sein? Die Jugendlichen müssen erst einmal sich selbst erkennen.

Thomas Dettmann: Respekt

Das Wort Respekt hat in unserer Gesellschaft viele weitreichende Bedeutungen, wie Thomas Dettmann und Mathias Wald in ihrem Video erklären. Um eine Sucht gerade bei Kindern zu verhindern, ist es hilfreich, wenn das Kind sich respektiert fühlt. Menschen mit Respekt zu behandeln ist genau so wichtig wie das Tolerieren und das Wertschätzen.

Alexander Neidl: Unterschied zwischen Sohn und Tochter bei der Sucht

Alexander Neidl und Mathias Wald sprechen über den Unterschied zwischen Jungen und Mädchen beim Konsum von Drogen. Es geht um die Änderung der Persönlichkeit von Kindern, die Drogen nehmen. Außerdem reden sie über die Hinweise, welche den Eltern verraten ob das Kind eventuell konsumiert.

Thomas Dettmann: Gründe der Sucht

In diesem Video erklären Mathias Wald und Thomas Dettmann, warum Menschen süchtig werden und welche vielseitigen Muster es für eine Sucht gibt. Dabei markieren sie auch ihre Gründe und ausschlaggebenden Situationen für ihre Sucht. Außerdem zeigen sie auf, wie sie mit Rückfällen umgehen können. Ein gutes Selbstwertgefühl und Ehrlichkeit zu sich selbst kann schon dabei helfen, eine Sucht zu verhindern.

Wolfgang Sosnowski: Geschichte

Wolfgang Sosnowski berichtet über seine Lebensgeschichte als Polytoxikomane. Er erklärt warum er so viele Drogen konsumiert hat und redet über den Reiz, den er dabei verspürt hat.

Thomas Dettmann: Werte

Thomas Dettmann und Mathias Wald sprechen über Werte des Menschen. Es geht um Themen wie Freiheit, Spaß und Respekt. Das Alles sind Themen nach denen sich Jugendliche sehnen. Sie reden über den Konflikt zwischen den Werten der Kinder und den konservativen Werten der Eltern.

Thomas Dettmann: Co-Abhängigkeit

Mathias Wald und Thomas Dettmann zeigen auf, wie entscheidend das Umfeld für einen Abhängigen ist. Abstand und Grenzen zu setzen ist genauso wichtig, wie das Aufsuchen professioneller Hilfe. Man sollte sich selber schützen und versuchen nicht zu lügen.

Sonja Vukovic: Wo hole ich mir Hilfe?

Wo kann ich Hilfe holen, wenn mein Kind erkrankt ist? Nachdem man erkannt hat, dass man wegen der Krankheit in der Familie Hilfe braucht, kann man sich an Elterngruppen oder Suchthilfegruppen wenden. Wichtig ist, dass man auch erkennt das es andere betroffene Menschen gibt und das man nicht alleine gelassen wird. Außerdem sollte man sich nicht schämen, die Hilfe anzunehmen.

Mel Endorphine – Co-Abhängigkeit und wie geht es ihr heute

Lass deine Gefühle zu und kümmer dich um dich selbst. Meditieren statt sich verlieren. Die drei Skunden Theorie

Wolfgang Sosnowski: Warum nimmt ein Mensch Drogen?

Mathias Wald und Wolfgang Sosnowski berichtet über die Wirkung verschiedener Drogen. Herr Sosnowski spricht über die Gefühle, die man verspührt, wenn man Drogen nimmt und warum man erneut welche konsumieren will.

Thomas Dettmann: Was können Sie tun?

Was kann ich tun, wenn mein Kind Drogen nimmt? Diese schwierige Frage versuchen Mathias Wald und Thomas Dettmann zu erklären, indem sie mögliche Schritte aufzeigen, die den betroffenen Eltern helfen können, mit der Sucht und mit sich selbst umzugehen. Am Ende steht fest, das es auf jeden Fall wichtig ist, Grenzen zu ziehen und sich professionelle Hilfe zu suchen.

Sonja Vukovic: Rollen als Mensch

Frau Vukovic ist heute Mutter. Früher jedoch war sie Alkoholabhängige und Essgestörte. Sie berichtet wie dies ihre jetzige Erziehung beeinflusst.

Alexander Neidl: Rausch

Alexander Neidl und Mathias Wald sprechen über die verschiedenen Gründe des Rauschs und erläutern die drei Hauptgründe warum ein Mensch den Rausch sucht. Außerdem klären sie über die Unwissenheit der Folgen eines Drogenrauschs auf und zeigen Möglichkeiten, sich in der heutigen Zeit zu Informieren.

Wolfgang Sosnowski: SuGe e.V.

Herr Sosnowski berichtet über den gemeinützigen Verein SuGe e.V., in dem er selbst engagiert ist. Der Verein leistet Aufklärungsarbeit an Schulen und in der Öffentlichkeit über die Themen Sucht und Gewalt.

Jesse Dean – Mobbing

Jesse erzäht von seiner Mobbing vergangenheit. Welche Erfahrungen er sammeln musste. Und seine Tipps wie man sich bei mobbing am besten verhalten sollte.

Bärbel Römer: Geschichte

Bärbel Römer und Mathias Wald reden über Bärbels Botschaften und Ihren drogensüchtigen Sohn. Sie erzählt von Ihren Erfahrungen mit dieser Krankheit in Ihrem Umfeld. Außerdem berichtet sie von Ihrem Job als Logopädin und den Aufgabenbereichen, welche sie dort übernimmt.

Jesse Dean – Helikopter Eltern

Mathias und Jesse reden über die so genannten „Helikopter Eltern“. Welche Vor- und Nachteile gibt es bei ihnen. Es gibt auch „Rasenmäher Eltern“.

Jesse Dean – Gruppenzwang

Was zählt alles unter Gruppenzwang, wo ist die Grenze? Wie vermeide ich Gruppenzwang? Nein sagen können.

Rainer Biesinger: Selbstverantwortung und Übertragung

Rainer Biesinger und Mathias Wald sprechen über die Übertragung der eigenen Glaubenssätze der Eltern auf Ihre Kinder. Genauso wie die Übertragung von Kindern auf Ihre Eltern. Außerdem geht es um das Thema Selbstverantwortung sowie auch Selbstermächtigung.

Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Cookies zulassen